INFOS und NEWS
von und über sicurTEC

   

Internationale Systemanbieter
rüsten ihre Türsysteme
mit sicurTEC-Glas aus

  Gemäß der DIN EN 1627 ff:2011 stellt eine Fluchtüre mit
Panikverriegelung, also Glas und Rahmen ein Gesamt-
system dar. Nicht nur das Glas muß innerhalb einer be-
stimmten Zeit einer durchgriff- oder durchstichfähigen
Öffnung mit bestimmten Werkzeugsätzen standhalten,
sondern muß auch durch Angriff auf den Türrahmen
sichergestellt sein, daß zwischen Glas und Rahmen eine
solche Öffnung nicht möglich ist.
Internationale Hersteller für Profilsysteme sowie Hersteller
von Fenster und Türen, sei es auch Stahl, Aluminium oder
auch Holz, arbeiten seit vielen Jahren mit sicurTEC in Punkto
Glas zusammen. In 2016 konnte ein weiterer Systeman-
bieter zur Zusammenarbeit gewonnen werden.
Der entscheidende Vorteil:
Bei Einbau der RC-geprüften sicurTEC-Sicherheitsgläser be-
darf es nicht mehr der Prüfung auf durchgriff- und durch-
stichfähigen Öffnung, z.B. Einführung eines Schrauben-
drehers, mit dem der innenliegende Panikdrücker betätigt
werden kann. Die Prüfinstitute konzentrieren sich bei den
simulierten Einbruchsversuchen rein auf die Glasan-
bindung, d.h. Rahmenöffnung und Lösen der Scheibe.

Weitere Informationen
   
   
   
 
 
 
     
     
 
       
         
         
    Home      Unternehmen      Galileo Extreme      Downloads      Kontakt      Impressum